Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (2022)

Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (3)

  • B2Cruiser
  • 28. Februar 2005
    • 28. Februar 2005

      Hallo ihr Wissenden,

      könnt ihr mal bitte einem Unwissendem veraten ob es für die Keilins (heissen die wirklich so) die bei meiner 02/750er Ural verbaut sind eine grobe Grundeinstellung für die einzig vorhandene Düsennadel (Leerlaufgemischschraube) gibt. So nach dem Motto 1/2 oder 1 oder 1 1/2 oder 2 oder oder oder... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (4)

      • 28. Februar 2005

        Sers' ....

        Zitat

        Original von B2Cruiser
        die Keilins (heissen die wirklich so)


        [Korinthenkack] die heißen KEIHIN [/Korinthenkack]

        Zitat

        Original von B2Cruiser
        einzig vorhandene Düsennadel (Leerlaufgemischschraube)


        Moment ..... Düsennadel und Leerlaufgemischschraube sind nicht identisch .....

        Die Sache mit Vergaser (oder Versagern) kann einen "Unwissenden" sehr verwirren obwohl wenn mans verstanden hat die Sache eigentlich recht logisch ist. Im Netz gibts bei BING (deutscher Vergaserhersteller) ein Dokument das die Sache eigentlich recht übersichtlich darstellt ... und Vergaser sind eigentlich kein "Hexenwerk" ....

        Vergasertechnik

        Ich wollte jetzt nicht einen Mordsroman schreiben ..... les' dich mal ein .... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (5) Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (6) Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (7)

        Zu den Keihins kann ich konkret keine Aussage treffen ..... sorry ....

        Soeben im Netz gefunden:
        Vergaser KEIHIN

        Aber generell kann man sagen:
        - die Grundeinstellung dient dazu den Motor erst einmal zum Laufen zu bringen und zum Warmlaufenlassen
        - die eigentliche Einstellung geschieht erst wenn der Motor Betriebstemperatur hat durch Einstellen der Leerlaufdrehzahl- sowie der Leerlaufgemischregulierschraube

        Grüße
        Robert

        • 1. März 2005

          Ich habe bei meinen Keihins die Düsennadel mittels zwei kleinen U-Scheiben ca. 1mm höher gehängt da der Motor in der Grundeinstellung doch sehr mager läuft wegen der Abgaswerte. Schau dir mal deine Kerzen an. Als Grundeinstellung für die Leerlaufgemischschraube (heist die so??) an die man von unten senkrecht mit einem kleinen Schraubendreher herankommt nehme ich 1 1/2 Umdrehungen offen. Diese Schrauben haben bei mir manchmal die Angewohnheit sich selbsständig Richtung Auf zu verstellen. Das merkst du aber wenn der warme Motor in den unteren Drehzahlen auf einmal nicht mehr ziehen will und knallt. Das knallen kann natürlich auch andere Ursachen haben. Für die Einstellung des Gleichlaufes nehme ich herkömmliche Vergaseruhren.

          • 1. März 2005

            Moin Moin, vom Prinzip her ist das ganz einfach.
            1) Motor warm laufen lassen
            2) Unterdruchuhren anschließen
            3) Leerlaufgemischschraube (die kleine von unten) bis auf eine halbe Umdrehung rein schrauben
            4) Mit der Drosselklappeneinstellschraube (in der Nähe des Benzinanschlußes) die Drehzahl auf niedrigste Umdrehung einstellen. Motor soll noch rund laufen.
            5) Leerlaufgemischschraube so weit herrausdrehen bis deutlich höhere Drehzahl.
            6) Gleiches Spiel bei dem anderen Vergaser
            7) Mit den Drosselklappeneinstellschrauben und einem Blick auf deine Unterdruckuhren (beide sollten das gleiche anzeigen) stellst du nun die niedrigste Drehzahl ein.
            Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (8) Mit dem Gasgrif Drehzahl auf ca. 2500-3000 1/min erhöhen und mit den Gaszugverstellschrauben (die am Bowdenzug) und einem Blick auf deine Unterdruckuhren die Versager synchronisieren.
            Sollte das ganze Spiel zu lange dauern, Motor wird zu warm, mußt du ihn etwas abkühlen lassen. Ansonsten ist das reine Übung.
            Viel Spaß
            P.S. In den meisten Fällen brauchst du bei den Keihin`s nichts an den Nadeleinstellungen ändern.

            • 1. März 2005

              Hallo,

              der Grund meiner Frage war der.

              Hab das Mopped ja erst vor ein paar Tagen gekauft und grundsätzlich läuft es gut. Auf der Fahrt vom und zum Alten Elefantentreffen viel mir auf, dass
              - das Mopped im kalten Zustand sauber Standgas läuft, wenns warm ist aber das Stangas nicht hält und ausgeht wenn man nicht ein bisschen Gas offen hält
              - das Mopped im warmen Zustand nach einer Bergabfahrt für ein paar Sek. bis etwa 1 Minute etwas ruckelt oder nur auf einem Zylinder richtig läuft
              - der linke Zylinder etwas wärmer wird als der rechte
              - ich eine wundersame Ölvermehrung habe (Sprit im Öl)
              - die linke Kerze ein super Kerzenbild hat aber die rechte schwer verrußt ist.

              Gestern hab ich mich dann mal ein bisserl an die Vergaser mit den Synchrouhren gewagt. Ergebniss: die rechte Leerlaufgemischschraube (die von unten) war 1/2 Umdrehung geöffnet, die rechte etwa 2 1/4 Umdrehungen. Na das war wohl der Grund dafür das dass Mopped auf dem rechten Zylinder nach Schiebebetrieb (bergab) erst ein paar Sekunden zum "trockenlaufen " brauchte.

              Hab dann versucht die Leerlaufnadel nach Handbuch einzustellen (Ganz reindrehen, niedrigen Leerlauf mit Anschlagschraube einstellen, Leerlaufgemischschraube ausdrehen bis Motor schneller wird).

              Hab aber irgendwie den umgekehrten Effekt. Wenn ich die Lerrlaufgemischeinstellschraube rausdrehe wirds Mopped nicht schneller, es wird langsamer. Es wird schneller, wenn ich die Leerlaufgemischschraube reindrehe.
              Im Moment habe ich jetzt beide Leerlaufgemischschrauben 1/2 Umdrehung rausgedreht und sauber synchronisiert.
              Der Effekt, umgekehrt wie vorher: Motor Kalt, sauberer Leerlauf; Motor warm, Leerlauf wird schneller.

              Offensichtlich liegt die Wahrheit in der Mitte. Deshalb auch meine Frage wie weit ihr die Leerlaufgemischeinstellschraube rausgedreht habt.
              Werde es jetzt heute Abend auch mal mit 1 1/2 versuchen.

              • 1. März 2005

                sers B2 . . ., wenn du jetzt den leerlauf bei warmen motor nochmal machst ( u. synchronisierst ) muesst`s ja passen Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (9) oder Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (10)

                gruesse . .. :]

                • 1. März 2005

                  Hallo Jerch,

                  vom Grundsatz her hast Du schon recht, aber dann habe ich ja bei kaltem Motor wieder kein richtiges Standgas mehr... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (11)
                  Könnte ich dann höchstens über den Choke ausgleichen... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (12)

                  Spass beiseite, ich probiere es heute Abend mal mit 1er ganzen Umdrehung auf und werde das Ganze dann mal übers Kerzenbild beobachten.

                  Wie gesagt, ist ja alles gar nicht so wild und´s Mopped läuft ja auch grundsätzlich schön, sind nur noch Feinheiten.

                  PS: Bye the way, ich denke mir auch irgendwo, dass sich die rechte Vergasernadel von selbst verstellt hat, sonst könnte es nicht zu so einer groben Falscheinstellung von 1/2 l zu 2 1/2 r durch den Vorbesitzer kommen. Mal sehen was ich da mache, dass die sich nicht mehr selbstständig macht.

                  Noch ein kleiner Tip: Selbst wenn die Synchrouhren exakten Gleichlauf anzeigen, kann es sein dass die beiden Vergaser völlig unterschiedlich eingestellt sind. Man kann den Unterdruck nämlich mit der Leerlaufgemischschraube UND der Drosselklappenanschlagschraube beeinflussen. Zu guter letzt ganz am Schluß hilft immer noch die ganz ganz alte Methode zur Anzeige obs richtig ist oder nicht. Abwechselnd die Zündkerzenstecker von beiden Zylindern ziehen; jeder Zylinder für sich alleine muß dann genauso schnell/langsam wie der ander laufen.

                  • 1. März 2005

                    sers bruno, an der nadel wurde ich erstmal nix machen. du weisst nicht was der vorbesitzer/haendler schonn unternommen hat. die grundeinstellung kann auch variieren, wenn der gummieadapterflansch vom kopf zum versager Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (13) nicht ganz dichtet o. auch die ventile ( so wars bei mir nach 2ooo km ). mache auf jeden fall mal ne kompressionsprobe und achte auf den festen, dichten sitz der besagten gummis. wenn die sachen geklaert sind wurde ich mit der versagerjustierung beginnen. standgas muss beim warmlauf passen. du kannst an stelle der klemmschraube unterm gasgriff eine fluegelschraube vom baumarktfreundle holen. mache eine feder zwischen den wirbel und den gasgriff, schraube demnach mit 5 bis 7 mm luft am gewinde waehlen, und schonn kannst du den gasgriff im kaltlaufzustand etwas strammer machen.

                    . . .dor jerch :]

                    • 1. März 2005

                      Hallo Jerch,

                      danke für die guten Tips. Ventile sind sauber eingestellt, die Vergasergummis sind wegen Wackelei gegen neue von Mikuni ausgetauscht. An der Düsennadel will ich gar nichts verändern. Das Mopped läuft wie gesagt viel zu gut um irgendwelche Eingriffe zu machen oder was zu verbasteln.

                      Was noch drauf kommt, sind 2 Spritfilter, weniger wegen dem gefilterten Sprit als vielmehr dass ich sehe ob Sprit läuft. Gestern war der Benzinhahn (bei vollem Tank) offen, aber das Mopped wollte nicht. Benzienhahn auf Reserve und alles war wunderbar.
                      Bei Gelegenheit und leerem Tank werd ich mal den Tank und den Benzinhahn durchwaschen.
                      Will jetzt eigentlich dem Teilchen nur den letzten Schliff geben und die Vergaser so sauber wie irgend möglich mit dem jeweils vorhandenen beiden Einstellschrauben einstellen.

                      Die Sache mit der Flügelmutter am Gasgriff ist super!!!! Danke!

                      • 1. März 2005

                        klar bruno, wenn du das dann alles gemacht hast, kannst den kerzen immer nochma ins gesicht laecheln und die ganze sacher etwas fettiger machen, bei bedarf =)

                        gruesse . . . :]

                        • 2. März 2005

                          So, alles gemacht.
                          Meine Vergaser bleiben weiterhin nur 1/2 Umdrehung offen bei den Leerlaufgemischschrauben. So läufts am besten.

                          Jetzt fahr ich erstmal am WE wieder damit und halte es mit Jerchs Worten.... ich werde den Kerzen regelmäßig in´s Gesicht schauen und sehen was sie mir zu sagen haben... =)

                          Danke an alle und vor allem an Jerch... =)

                          • 2. März 2005

                            meine hatte auch die seltsame eigenheit im kalten zustand gerade mal so zu laufen, in heißem hingegen einen rasenden leerlauf zu haben. dazu kam daß sie ziemlich heiß wurde. von lederclaus kam der tipp mit der zündung - die war auch tatsächlich auf viel zu spät gestellt. nach dem justieren war das phänomen mit dem rasenden leerlauf weg und die karre springt viel besser an (war vorher aber auch schon gut angesprungen).

                            • 2. März 2005

                              Zitat

                              Original von Squirrel
                              meine hatte auch die seltsame eigenheit im kalten zustand gerade mal so zu laufen, in heißem hingegen einen rasenden leerlauf zu haben. dazu kam daß sie ziemlich heiß wurde. von lederclaus kam der tipp mit der zündung - die war auch tatsächlich auf viel zu spät gestellt. nach dem justieren war das phänomen mit dem rasenden leerlauf weg und die karre springt viel besser an (war vorher aber auch schon gut angesprungen).

                              Was war denn der Tip mit der Zündung???

                              Weisst Du, in meinem Handbuch zu dem Teil steht gleube ich alles anders rum wie es im wirklichen Leben ist, oder aber ich werde jetzt alt und senil... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (14)

                              - Leerlaufgemischschraube rausdrehen = Motor wir schneller (bei mir umgekehrt)
                              - Zündung zum Einstellen entgegen dem Uhrzeigersinn auf Anschlag drehen, dann zurückdrehen bis LED aufleuchtet (beim mir umgekehrt, entgegen dem Uhrzeigersinn brennt das Teil ständig... :D)
                              - 2 Makierungen auf dem Schwungrad, die erste mit dem Punkt ist Zündzeitpunkt, die zweite OT (bei mir sind es 3 Markierungen, aber nix mit Punkt, sondern alle 3 Pfeile und die sind so dicht beieinander dass es auch eine getan hätte... allerdings liegen sie zumindest wirklich bei OT :D)

                              Weiss den jemand bei wieviel Grad vor OT das Mopped zünden soll, dann könnte man es sich ja selber ausrechnen (mit Zähnezählen auf der Schwungscheibe und so... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (15) Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (16)

                              • 3. März 2005

                                So, jetzt bin ich fertig mit meinem Mopped, jetzt fehlt nur noch eine längere Ausfahrt um zu sehen was Natascha und die Kerzengesichter dazu sagen... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (17)

                                Ist schon ein Spass was man so alles von einem kleinen Händler kaufen kann mit 2.000 km auf der Uhr und "frisch gemachtem Kundendienst"... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (18)

                                - Ventile links, zu eng auf 0,05 - 0,08; rechts gings so einigermaßen, aber tendenziell auch zu eng

                                - Vergaser weder im Standgas noch auf Drehzahl synchron

                                - Beide Schwimmer schlossen nicht ganz dicht, rechts so gut wie gar nicht

                                - Rechte Feder vom Unterdruckgehäuse dass die Manschette und Nadel nach unten drückt war oben nicht im Deckel eingehangen und somit fast wirkungslos

                                - Radlager Beiwagen und Vorderrad Maschine zu lose

                                - Beiwagen Stoßdämpfer auf Stufe 1, alle 4 Dämpfer der Maschine auf Stufe 2

                                Na ja, bei der Tour hab ich zumindest mal das Mopped ein bisserl kennengelernt und weiß zumindest, dass jetzt alles stimmt ... hoffentlich für die nächsten 1.000 km... Grundeinstellung Keihin - Ural Dnepr Net - Forum (19)

                                PS: Die Kipphebel sind auch spassig. 1 Kipphebel sieht aus, so wie ich sie eigentlich kenne. Die anderen 3 Kipphebel haben eine Aufschweissung genau oberhalb der Welle, so als wenn da was gerissen gewese wäre und ein anderes Stück Eisen zur Verstärkung reingeschweisst worden wäre.

                                Na gut mal sehen, Natascha läuft jetzt auf alle Fälle wie eine Nähmaschine. Da hatte ich schon 2-Ventil-Boxer von BMW die sich nicht so sauber eintellen liesen... =)

                                • 4. März 2005

                                  Ist es bei den Keihin-Vergasern so, dass das Gemisch durch Eindrehen der Leerlaufgemischschraube fetter wird? Es soll wohl auch Vergaser geben wo es umgekehrt ist.

                                  Danke schon mal für eine Antwort.

                                  • 4. März 2005

                                    Zitat

                                    Original von gewaltschrauber
                                    Ist es bei den Keihin-Vergasern so, dass das Gemisch durch Eindrehen der Leerlaufgemischschraube fetter wird? Es soll wohl auch Vergaser geben wo es umgekehrt ist.

                                    Danke schon mal für eine Antwort.

                                    Also eigentlich sollte es nach Bedienungsanleitung so sein.
                                    Es heisst da: " Leerlaufeinstellschraube ganz eindrehen und dann wieder soweit ausdrehen bis sich die Drehzahl deutlich erhöht". Das heisst für mich, wenn sich durch Eindrehen die Drehzahl senkt und durch ausdrehen erhöht, wird das Gemissch bein Eindrehen angereichert und beim Ausdrehen abgemagert.

                                    Bei mir ist der Effekt nur umgekehrt bei den Keihin´s umso weiter ich rausdrehe, umso fetter läuft der Motor und umso langsamer. Bei etwa bis auf 1/2 eingedrehter LGS erhöht sich der Leerlauf schnell und stetig.

                                    Blicke bei den Keihins aber ehrlich gesagt noch nicht ganz bei der Funktionsweise durch. Habe gestern im Netzt verzweifelt nach einer Schnitt- und Explosionszeichnung für die Keihins gesucht, aber leider nichts gefunden.

                                    Die LGS besteht aus 4 Teilen:
                                    - 1 Nadel
                                    - 1 Feder
                                    - 1 Gummi-O-Ring
                                    - 1 Beilagschraube

                                    Die Teile waren in folgender Reihenfolge verbaut:
                                    Nadel, Feder, O-Ring, Beilagscheibe, das kam mir etwas komisch vor, habs auch mal andersrum probiert:
                                    Nadel, O-Ring, Beilagscheibe, Feder; aber so stimmt es auf gar keinen Fall.
                                    Hab sie jetzt wieder so drinnen wie sie waren und 1/2 Umdrehung offen und´s Mopped läuft super. Muss jetzt mal bei einer längeren Ausfahrt das Kerzenbild im Auge behalten.

                                    • 4. März 2005

                                      Moin Moin!
                                      Also nach meinen Erfehrungen wird durch Herausdrehen der Leerlaufgemischschraube das Gemisch fetter. Gut zu sehen wenn man bei dieser Einstellerei "Colortune" verwendet.
                                      Beim Kumpel hatten wir ´mal das gleiche Phänomen, letztendlich waren es zu enge Ventile und der Impulsgeber der Zündung. Hatte sich irgendwie gelockert und selbstständig die Zündung verstellt.

                                      Gruß
                                      Toddy

                                    You might also like

                                    Latest Posts

                                    Article information

                                    Author: Rob Wisoky

                                    Last Updated: 10/29/2022

                                    Views: 6241

                                    Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

                                    Reviews: 91% of readers found this page helpful

                                    Author information

                                    Name: Rob Wisoky

                                    Birthday: 1994-09-30

                                    Address: 5789 Michel Vista, West Domenic, OR 80464-9452

                                    Phone: +97313824072371

                                    Job: Education Orchestrator

                                    Hobby: Lockpicking, Crocheting, Baton twirling, Video gaming, Jogging, Whittling, Model building

                                    Introduction: My name is Rob Wisoky, I am a smiling, helpful, encouraging, zealous, energetic, faithful, fantastic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.